Insights for Procure-to-Pay and Finance Leaders

Goldman Sachs investiert in die Zukunft von Supply-Chain-Zahlungen und Marktplätzen

TTradeshift bringt in Series-E-Finanzierungsrunde 250 Millionen USD auf und erhöht die Unternehmensbewertung auf 1,1 Milliarden USD

Letzte Woche haben wir die erste Cloud-basierte Plattform für verbundene Supply-Chain-Zahlungen eingeführt. Und wir haben Schlagzeilen als die erste Plattform ihrer Art gemacht, die über Blockchain-basierte Finanzierung in einem einzigen vereinigten Wallet für Frühzahlungsoptionen verfügt. In dieser Woche setzen Goldman Sachs und Public Sector Pension Investment Board (PSP Investments) mit ihrem Geld auf Tradeshift als das führende Unternehmen in der Kategorie Supply-Chain-Zahlungen und Marktplätze. Wie immer ist es unsere Vision, mehr Unternehmen zu verbinden und es ihnen zu ermöglichen, problemloser miteinander Geschäfte zu machen.

Unsere Mission ist es, Supply-Chain-Innovation für die digital vernetzte Wirtschaft voranzutreiben. Dorthin zu gelangen ist nicht einfach; wir arbeiten seit acht Jahren daran: Wir fingen tatsächlich in einer Garage in Dänemark an (gelernte Lektion: besser nicht im Winter anfangen), dann bezogen wir unser erstes globales Büro und danach wuchsen wir zu einem globalen Unternehmen heran, das Niederlassungen in 14 Ländern führt und Kunden und Anwender in mehr als 190 Ländern bedient. Das ist der Grund, warum ich mit Stolz unsere aktuelle Finanzierungsrunde bekanntgebe, die neue Partnerschaften mit Investoren wie Goldman Sachs und PSP Investments beinhaltet.

Zudem beteiligten sich an dieser Finanzierungsrunde HSBC, H14, GP Bullhound und Gray Swan, eine neue Venture-Gesellschaft, die von den Gründern von Tradeshift ins Leben gerufen wurde. Die neue Finanzierungsrunde bringt unsere Gesamtfinanzierung auf mehr als 400 Millionen USD. Die Bewertung des Unternehmens steht jetzt bei 1,1 Milliarden USD. Die neuen Investoren schließen sich existierenden Geldgebern wie unter anderem HSBC, American Express Ventures, dem CreditEase Fintech Investment Fund, Notion Capital und Santander InnoVentures an. Mikkel Hippe Brun, Geschäftsführer von Tradeshift in China und Mitbegründer, wird in den Vorstand von Tradeshift eintreten.

Eine willkommene Bestätigung

Wenn wir bei Tradeshift von Supply Chain sprechen, dann meinen wir nicht nur direkte Materialien. Wir meinen alles, was sich zwischen einem Käufer und einem Verkäufer abspielt. Wir waren immer der Meinung, dass die Zukunft der Supply Chains 100 Prozent digital ist und ein vernetzter Handel essentiell für die Wirtschaft ist. Je mehr Unternehmen sich einfach mit globalen Supply Chains verbinden können, desto besser können wir globale Vielfalt und Gelegenheiten voranbringen.

Mit Tradeshift Pay können Sie nun Supply-Chain-Zahlungen und -Finanzierung in einem einzigen vereinigten Wallet verbinden und zum ersten Mal Kreditorenbuchhaltung, Fiskus, Finanzwesen und den CFO auf der gleichen Plattform zusammenbringen. So wird es einfacher denn je, Working Capital zu verwalten und zu optimieren. Mit Tradeshift Buy können Sie Beschaffung ins Marktplatzzeitalter bringen, mit der Möglichkeit, Ihren eigenen, privaten Online-Marktplatz zu betreiben. Und mit Tradeshift Apps erhalten Sie eine Cloud-Plattform und die Möglichkeit, Ihre Supply-Chain-Lösung mit Apps zu erweitern, anzupassen oder zu erstellen.

Dies ist eine der größten Chancen in der heutigen Welt. B2B-E-Commerce wird Prognosen zufolge allein in den USA über die nächsten fünf Jahre von 891 Milliarden USD auf 1,2 Billionen USD wachsen und das Kaufverhalten in Unternehmen ändert sich schnell. Gleich ob Unternehmenskäufer klassische Beschaffungssysteme oder Marktplätze der nächsten Generation verwenden, um Käufe zu tätigen, es müssen Möglichkeiten für diesen Handel bereitgestellt werden. Dies ist der Grund, warum einige der größten Unternehmen der Welt zu Tradeshift kommen. Wir heißen Goldman Sachs und PSP Investments als unsere neusten Investoren willkommen und wir sind begeistert, Bestätigung für unsere Vision zu erhalten.

Alles digital, alles vernetzt, alles Apps

WWir werden diese Finanzierungsrunde verwenden, um weiter in die Dinge zu investieren, von denen wir fest überzeugt sind, dass sie Differenzierungsmerkmale für die Zukunft von Supply Chains und gewerblichem Handel, Blockchain, AI und Platform as a Service (PaaS) sein werden.

Warum? Jeder versteht, dass die Zukunft vernetzt sein wird und sich alles um Apps drehen wird. Dies ist einer der Gründe, warum Blockchain in letzter Zeit immer mehr Fuß fasst. Blockchain ist außerdem ein Teil des digitalen Zeitgeists, sowohl ein Treiber als auch eine Antwort auf den globalen Bedarf nach mehr Vertrauen und Transparenz. Die größere Idee dahinter ist eine, der wir uns in den letzten acht Jahren verschrieben haben: Lieferketten der Zukunft müssen auf einer vollständig digitalisierten Plattform von vernetzten Apps laufen. Unsere Abteilung Frontiers, die im Januar 2018 ins Leben gerufen wurde, konzentriert sich darauf, Supply-Chain-Anwendungen für Blockchain und andere neue Technologien möglich zu machen.

Bei Künstlicher Intelligenz (KI) dreht sich alles um das Benutzererlebnis. Digital bedeutet mehr Daten, doch diese Daten sind nutzlos, wenn Nutzer keine natürlichen Fragen stellen können, keine intelligenten Antworten erhalten und beides nicht auf eine reibungslose, organische Art und Weise tun können. Aus diesem Grund investieren wir in Tradeshift Ada, unsere KI-Schicht.

Und schließlich ist da vernetztes PaaS, was für die Lieferkette ein Netzwerk bestehend aus Käufern und Verkäufern bedeutet, die ein Netzwerk aus Apps verwenden, um auf der ganzen Welt geschäftstätig zu sein. Diese Technologie, die von Gartner „Multi-Enterprise Grid Functionality“ genannt wird, galt bereits 2015 als im Aufstieg begriffen. Während Tradeshift auf dieser Technologie aufbaut, zieht die Welt nach und sogar Gartner versteht sie jetzt. Es versteht sich von selbst, dass wir uns weiterhin darauf konzentrieren werden, den Mainstream-Einsatz von vernetztem PaaS für Lieferketten voranzubringen.

Kräfte bündeln und weiter voranschreiten

Wir werden diese Finanzierungsrunde außerdem für zentrale strategische Initiativen verwenden, darunter eine fortgesetzte globale Expansion von Tradeshift in Europa und Asien und Wachstum bei Transaktionsvolumen und Wert über unsere gesamte Plattform hinweg. Was Zusammenschlüsse und Übernahmen angeht, werden wir uns für den Erfolg konsolidieren. Es stehen zurzeit eine Reihe von M&A-Schritten im Raum, die sowohl unserer Vision als auch unserer Strategie dienlich wären.

Kurz gesagt ist es ein wirklich spannender Monat bei Tradeshift. Unsere Kombination aus kühner Innovation und schnellem kommerziellen Wachstum verleiht uns eine differenzierte Position auf dem Markt. Der Markt erwartet von uns, Marktführer zu sein, und die Dynamik wird weiter anhalten. Wir haben bald eine weitere spannende Ankündigung für Sie, also behalten Sie diesen Bereich im Auge. Und dann geht es zurück an die Arbeit.

Um sicherzustellen, dass Sie die Ankündigung in der nächsten Woche als Erste erfahren, registrieren Sie sich für unsere Mailing-Liste.